Klettertechnik

Markus Hahne

Markus Hahne erlernte den Beruf des Industriemechanikers bevor er zur Berufsfeuerwehr wechselte. Dort ist er im Einsatzdienst als Hauptbrandmeister und Rettungsassistent sowohl im Feuerwehr- als auch im Rettungsdienst und auf der Rettungsleitstelle tätig. Er fungiert als Ausbilder für Höhenrettung und Absturzsicherung in der Feuerwehr. Markus Hahne ist Mitglied im Arbeitskreis Höhenrettung und Absturzsicherung der Berufsfeuerwehren NRW und Mitarbeiter im Normausschuss Gerätesatz Absturzsicherung des DIN. Er hat sich in diversen Sachkundelehrgängen qualifiziert um PSAgA und ortsfeste Leitern inkl. Steigschutzeinrichtungen warten und prüfen zu können. Für diverse renommierte Fachzeitschriften wie z.B. „Sicherheitsingenieur“, „Sicherheitsbeauftragter“ oder „Brandschutz“ ist er regelmäßig als freier Autor tätig. Markus Hahne ist Sicherheitstrainer für Adventure Parks (ERCA). Er betreibt seit 2011 das Unternehmen „Kletter-Technik“ und hat sich als Experte für Arbeiten mit Absturzgefahr in der Industrie deutschlandweit etabliert.

Dipl. Ing. Volker Hahne

Volker Hahne hat nach einer praktischen Ausbildung als Schlosser den Studiengang des Technischen Umweltschutzingenieurs absolviert. Nachdem er mehrere Jahre als Ingenieur in einem Ingenieurbüro arbeitete, ist er nun seit über 15 Jahren als Führungskraft tätig. Von 1999 bis 2009 bei der Stadt Ahlen als Bauleiter und stellvertretender Leiter des Abwasserwerks und seit 2009 bei der Stadt Beckum als Leiter des Fachdienstes Tiefbau. Hier ist er unter anderem für die Beurteilung von Gefährdungen im Bereich des Tiefbaus verantwortlich. Er ist ausgebildeter Sicherheits- und Gesundheitskoordinator und hat diverse Seminare bei den gesetzlichen Unfallversicherern im Bereich des Arbeitsschutzes belegt.

Volker Hahne klettert sowohl an künstlichen Wänden als auch im alpinen Gelände, ist als Trainer C für den Bereich des Sportkletterns ausgebildet und hat über viele Jahre als Klettertrainer gearbeitet. Er nimmt regelmäßig an Radrennen teil, bei denen er, wie auch im beruflichen Verantwortungsbereich, stets das Ziel verfolgt, die Gefährdungen eines Unfalls möglichst komplett zu vermeiden.

Bei „Kletter-Technik“ ist Volker Hahne Experte für betriebliche Gefährdungsbeurteilungen für Tätigkeiten mit Absturzgefahren .