Gefärdungsbeurteilung

Gemäß des Arbeitsschutzgesetzes und diversen Vorschriften der gesetzl. Unfallversicherer sind die Arbeitgeber verpflichtet Gefährdungsbeurteilungen für die unterschiedlichen Arbeitsbereiche mit Gefahren für den Mitarbeiter, insbesondere für Arbeitsbereiche mit Absturzgefahr, zu erstellen.

Wir bieten als fachkundige Personen die Erstellung von speziellen Gefährdungsbeurteilungen für Arbeitsbereiche und Tätigkeiten mit Absturzgefahr an. Nach einem Überblick über die Arbeitsorganisation und den Arbeitsbereich werden in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen und den Beschäftigten folgende Schritte erarbeitet:

·       Erfassung der aktuellen Situation des Arbeitsbereichs (Istzustand)

·       Ermittlung der Absturzgefährdungen im Arbeitsbereich

·       Beurteilung der möglichen Risiken für den Mitarbeiter

·       Festlegung geeigneter Maßnahmen zur Vermeidung dieser Gefährdungen

·       Begleitung bei der Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen

Für die Durchführung dieser Arbeitsschritte, einschließlich deren notwendigen Dokumentation, haben wir ein eigenes Konzept entwickelt, welches Arbeiten mit Absturzgefahr genau analysiert, Schwächen aufdeckt und Lösungen aufzeigt.

Gemeinsam mit allen Beteiligten wird so das Ziel verfolgt, die Gefährdungen für die Beschäftigten auf ein Minimum zu reduzieren.